Wenn James Bond auf „Die glorreichen Sieben“ trifft…

Einen Hauch von Hollywood wird das Innviertler Symphonieorchester am 30. August in das Rieder Messegelände bringen – roter Teppich, Blitzlichtgewitter und „Starmania“ inklusive.

 „Es wird das bisher größte Projekt unseres Orchesters, dementsprechend sind die Vorbereitungen hinter den Kulissen bereits voll im Gange“, berichtet Martin Burgstaller Präsident des Innviertler Symphonieorchesters. Gemeint ist das große Open Air Konzert zum Thema Filmmusik, das unter dem Titel Hollywood in Ried im Sommer 2014 in der Rieder Red Zac Arena über die Bühne gehen wird.

Das Programm beinhaltet Highlights aus über 60 Jahren Filmgeschichte darunter so bekannte Filmscores wie beispielsweise „Vom Winde verweht“, „Die glorreichen Sieben“, „Der Pate“, „Robin Hood“, „Forrest Gump“, „Fluch der Karibik“ und viele weitere. Die musikalische Leitung des Abends liegt in den Händen von Chefdirigenten Nicholas Milton, der bereits mit seinen bisherigen Auftritten mit dem ISO (Anm.: „Carmina Burana“ 2009, Dvořáks „9. Symphonie“ 2011 und Bruckners „7. Symphonie“ 2012) die Herzen des Innviertler Musikpublikums erobert hat.

Als Solistin für die beiden James Bond Melodien „Goldfinger“ und „Skyfall“ konnte das Innviertler Symphonieorchester mit Maria Rerych eine absolute Top-Sängerin verpflichten. Die gebürtige Tirolerin erreichte im Winter 2008 / 2009 bei der österreichischen Gesangs-Castingshow „Starmania“ den dritten Platz und ist seit 2011 in der sechsten, siebten und achten Staffel der ORF-Show „Dancing Stars“ Mitglied des „Dancing Stars Orchesters“.

Darüber hinaus stand sie als Backgroundsängerin von Nadine Beiler beim Eurovision Song Contest (2011) und von Al Jarreau bei Hollywood in Vienna (2012) auf der Bühne.

 In diesem Sinne: Film abund viel Vergnügen bei Hollywood in Riedmit dem Innviertler Symphonieorchester!