Martin Burgstaller: Nominiert für den „Oberösterreicher von Herzen“

Im Rahmen des Regionalitätspreises der BezirksRundschau wird heuer auch erstmals der Titel „Oberösterreicher von Herzen“ verliehen. Nominiert ist dafür auch Martin Burgstaller aus Mettmach, der mit seinem „Innviertler Symphonie Orchester“ (ISO) das Kulturleben im Bezirk Ried stark bereichert.

Burgstaller hat das ISO im Jahr 1998 in Mettmach gegründet. Heute ist das Orchester einer der besten Klangkörper Österreichs. Die Akteure setzen sich zusammen aus Musikern renommierter österreichischer und deutscher Berufsorchester sowie Studenten an Hochschulen und Konservatorien aus dem In- und Ausland. Viele namhafte Solisten konnten bereits begrüßt werden. Jährliche Fixpunkte im ISO-Kalender sind ein Sommerkonzert sowie die Neujahrskonzerte in Mettmach und Ried, die stets ausverkauft sind. Die Musiker kommen wenige Tage vor den Konzerten in die Gemeinde Mettmach, wo sie privat untergebracht werden.

Nähere Informationen auf www.meinbezirk.at!

(c) Quelle meinbezirk.at

Wenn James Bond auf „Die glorreichen Sieben“ trifft…

Einen Hauch von Hollywood wird das Innviertler Symphonieorchester am 30. August in das Rieder Messegelände bringen – roter Teppich, Blitzlichtgewitter und „Starmania“ inklusive.

 „Es wird das bisher größte Projekt unseres Orchesters, dementsprechend sind die Vorbereitungen hinter den Kulissen bereits voll im Gange“, berichtet Martin Burgstaller Präsident des Innviertler Symphonieorchesters. Gemeint ist das große Open Air Konzert zum Thema Filmmusik, das unter dem Titel Hollywood in Ried im Sommer 2014 in der Rieder Red Zac Arena über die Bühne gehen wird.

Das Programm beinhaltet Highlights aus über 60 Jahren Filmgeschichte darunter so bekannte Filmscores wie beispielsweise „Vom Winde verweht“, „Die glorreichen Sieben“, „Der Pate“, „Robin Hood“, „Forrest Gump“, „Fluch der Karibik“ und viele weitere. Die musikalische Leitung des Abends liegt in den Händen von Chefdirigenten Nicholas Milton, der bereits mit seinen bisherigen Auftritten mit dem ISO (Anm.: „Carmina Burana“ 2009, Dvořáks „9. Symphonie“ 2011 und Bruckners „7. Symphonie“ 2012) die Herzen des Innviertler Musikpublikums erobert hat.

Als Solistin für die beiden James Bond Melodien „Goldfinger“ und „Skyfall“ konnte das Innviertler Symphonieorchester mit Maria Rerych eine absolute Top-Sängerin verpflichten. Die gebürtige Tirolerin erreichte im Winter 2008 / 2009 bei der österreichischen Gesangs-Castingshow „Starmania“ den dritten Platz und ist seit 2011 in der sechsten, siebten und achten Staffel der ORF-Show „Dancing Stars“ Mitglied des „Dancing Stars Orchesters“.

Darüber hinaus stand sie als Backgroundsängerin von Nadine Beiler beim Eurovision Song Contest (2011) und von Al Jarreau bei Hollywood in Vienna (2012) auf der Bühne.

 In diesem Sinne: Film abund viel Vergnügen bei Hollywood in Riedmit dem Innviertler Symphonieorchester!

Vorbereitungen „Hollywood in Ried“

„Hollywood in Ried“-  Die Vorbereitungen für das bisher größte ISO-Projekt laufen bereits auf Hochtouren.

„Es wird das bisher größte Projekt unseres Orchesters. Dementsprechend sind die Vorbereitungen hinter den Kulissen bereits voll angelaufen“, erzählt Martin Burgstaller, Präsident des Innviertler Symphonieorchesters (ISO). Damit gemeint ist das große Open Air Konzert zum Thema Filmmusik, das unter dem Titel „Hollywood in Ried“ am Samstag, 30. August 2014, um 20 Uhr in der Red Zac Arena am Rieder Messegelände über die Bühne gehen wird.

Hinter den Kulissen sind die Vorbereitungen für dieses Mega-Spektakel bereits voll angelaufen. Besonders aufwändig ist dabei das Erstellen der Filmsequenzen, die auf einer 36 Quadratmeter großen LED-Wand zu sehen sein werden. „Diese Passagen müssen zeitlich genau auf die Musikarrangements abgestimmt sein, damit Ton und Bild auch wirklich zusammenpassen“, berichtet ISO-Präsident Martin Burgstaller über die minutiöse Planung der Veranstaltung. „Beim Konzert selber ist dann der Dirigent – natürlich gemeinsam mit dem Orchester – voll gefordert, die vorgeschriebenen Tempi genauestens einzuhalten, damit alles ganz synchron abläuft. Der Film kann dann ja klarer Weise nicht mehr verändert werden. Aber da liegt die Verantwortung bei unserem Chefdirigenten Nicholas Milton absolut in bewährten Händen“, so Burgstaller.

Neues Design der Homepage

Unsere alte Homepage war in die Jahre gekommen, daher haben wir uns Anfang 2014 entschlossen, die Seite neu zu gestalten und noch benutzerfreundlicher zu machen.
Nach Wochen der Vorbereitung geht jetzt die neue Website mit Content Management System online. Neben der Überarbeitung des Layouts und der Verbesserung der technischen Grundlagen wurden auch die Inhalte überarbeitet.